Webcam

Berg-Brunch

Alle Termine und weitere Infos finden Sie unter diesem Link.

Panoramakarte

Kampenwand im Fernsehen

Hier finden Sie aktuelle Fernsehbeiträge rund um die Kampenwand

Hofbauernalm - Klausgraben

Tour 4: Bergstation - Hofbauernalm - Hintere Dalsenalm - Klausgraben - Hainbach - Talstation

Eigenschaft: leichte bis mittlere Tour, oberer Teil meist nur leicht fallend, ab Klausgraben steiler; festes Schuhwerk erforderlich, Wanderstöcke

Highlights: abwechslungsreiche Landschaft, mit etwas Glück kann man an der Almruine Murmeltiere beobachten, Wildbach mit Fällen und Gumpen entlang Klausgraben

Höhendifferenz: 840 m

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden

Einkehrmöglichkeiten: SonnenAlm, Vordere Dalsenalmen (kurz vor der Hinteren Dalsenalm zunächst nicht auf den Kamm abbiegen, sondern  noch ein Stück weiter die Almstraße bergab laufen)

 

Vom Talort Aschau aus fährt man mit der Kampenwandseilbahn zur Bergstation auf rund 1.500 m Höhe, dem Ausgangspunkt für diese einfache Tour durch abwechslungsreiches Gelände. Von hier aus geht es nur wenige Meter Richtung SonnenAlm, bevor rechts der Weg Nr. 20 Richtung Hofbauernalm und Dalsenalmen abbiegt. Ein kurzes Stück weiter hält man sich erneut rechts auf dem Pfad, der höhenparallel zur Scheibenwand verläuft. Am südlichen Rand der Senke wendet sich der Weg nach Westen entlang der Mehlbeerwände.

Nach etwa 300 Metern öffnet sich der Blick auf saftige Wiesen, durch die der Wanderweg mitten hindurch zur Hofbauernalm führt. Auf halben Weg dorthin lohnt sich an der Almruine eine kleine Rast, um in Ruhe die hier oft zu findenden Murmeltiere zu beobachten.

Ab der Hofbauernalm folgt man ein Stück bergab der schattigen Almstraße bis zur Hinteren Dalsenalm. Auf Höhe der Alm biegt man rechts in einen kleinen Pfad zum kurzen Anstieg auf den Kamm ab, um auf der anderen Seite im Klausgraben weiter Richtung Tal zu wandern. Die Forststraße entlang des idyllischen Wildbachs mit vielen Fällen und Gumpen führt zurück in das Priental bis zum Ortsteil Hainbach.

Von dort erreicht man die Talstation der Seilbahn über die Wege 12 und 21 des Prientalwanderwegs Richtung Wasserfall, Bach und schließlich Hohenaschau. Werktags verkehrt zwischen Hainbach und Hohenaschau eine Buslinie, deren Nutzung mit der Kurkarte kostenlos ist (bitte beachten Sie die jeweils aktuellen Fahrtzeiten unter www.rvo-bus.de).

 

Variante:

Von der Hofbauernalm (Gehzeit ca. 2 Std.) bzw. den Dalsenalmen (Gehzeit ca. 3 Std.) auf gleichem Weg wieder zurück zur Bergstation der Kampenwandseilbahn.

 

Übersicht                                                                                      Tour 1: Panoramaweg

Tour 2: Ostgipfel →

Tour 3: zur Talstation

                                                                                   Tour 4: Hofbauernalm - Klausgraben

Tour 5: Rundweg Teststrecke